Thermicide

Mit Thermicide steht dem Schädlingsbekämpfer eine neue, umwelneutrale und rückstandsfreie Methode zur sofortigen Schädlingsbekämpfung zur Verfügung. Thermicide eignet sich hervorragend zur Problemlösung in allen Bereichen, in denen der Einsatz von Bioziden problematisch ist: Biologisch produzierende Betriebe, Bettwanzenbekämpfungen in Privatwohnungen und Hotels, Vorratsschädlingsbekämpfung während laufender Produktion - aber auch überall sonst, wo ein schneller und effektiver Einsatz gegen kriechende Schädlinge (oder die Larvenstadien von Vorratsschädlingen) gefordert ist, spielt Thermicide seine Vorteile aus.

Das Thermicide-Gerät ist handlich und wiegt nur 20 kg - ein Servicetechniker kann problemlos alleine mit Thermicide arbeiten.

Thermicide braucht nur eine Steckdose - mit einer Leistungsaufnahme von ca. 900W ist es vollständig "haushaltskompatibel" und braucht keinen Starkstromanschluss.

Wie wirkt Thermicide?

Das Gerät erzeugt einen Strom von heissem Kohlendioxid, der direkt auf die Insekten und ihre Schlupfwinkel gerichtet wird. Durch die momentan hohe Konzentration von CO2 in der unmittelbaren Umgebung der Tiere öffnen sich automatisch die Atemöffnungen - das ist ein Reflex und kann willkürlich nicht gesteuert werden. Dadurch ist das Insekt schutzlos dem heissen Luftstrom ausgeliefert und die Hitze wirkt sowohl äusserlich als auch direkt innen auf alls Organe. Innert Sekunden ist das Insekt bewegungsunfähig, die meisten sterben sofort, einige innerhalb weniger Minuten, der Rest sicher noch am selben Tag. Beim Kunden verbleibt ... nichts. Kein Biozidbelag, keine Rückstände, kein Gift - Behandelte Objekte sind sofort wieder verfügbar und können ganz normal weiter benutzt werden. Nur ohne Schädlinge.

Thermicide ist kein Biozid, Thermicide ist eine physikalische Methode und benötigt deshalb zum Einsatz auch keine Genehmigungen oder Bewilligungen nach ChemRRV. Damit eignet sich Thermicide auch hervorragend zum unterstützenden Einsatz durch Endkunden: Häufig werden Schädlinge eingeschleppt und bereits in der Warenannahme bemerkt. Der Anruf beim vertraglichen Bekämpfer und die Wartezeit blockieren die weitere Produktion, für die die Ware benötigt wird. Mit einem Thermicide-Gerät kann eine verantwortliche Person auf Kundenseite direkt eingreifen.

Thermicide im Video: